Sabine Bruckner 

 

Wohnt in Salzburg/Lehen

 

seit 2011 Bachelorstudium Kommunikationswissenschaft

2010-2011 Meisterprüfung Berufsfotografin

2005-2012 Freiberufliche Fotografin

2002-2005 Técnica Superior in bildenden Künsten und Fotografie Escuela de arte/Granada.

2001-2002 Studienberechtigungsprüfung Kommunikationswissenschaft

 

Gemeinsam mit Eva Rothenwänder arbeitet sie aktuell an einem Dokumentarfilm-Projekt zum Thema Stadtentwicklung. Arbeitstitel „Entlang der Ränder. Übergänge zwischen Stadtplanung und Lebenswelten von Menschen.“

 

sabine bruckner - aus

(aus: AUS - 100 Jahre Klaus, 2014/Foto: Sabine Bruckner)

 

 

Filmische Arbeiten:

 

BAKTASH

Gemeinsam mit Lina Čenić

Portrait/ 2014/ Dauer: 25 min.

Der medizinische Leiter eines internationalen Projektes in Kabul gerät ins Visier der Taliban. Nach einer lebensgefährlichen Flucht über das Mittelmeer beginnt für ihn in Salzburg ein sehr langer Prozess des Wartens und der Ungewissheit. Ein Leben mit 320 €/Monat, getrennt von Frau und Kindern. Entstanden im Rahmen von Globale Stadt einer Projektreihe des Studio West Salzburg.

 

 

AUS - 100 Jahre Klaus

Gemeinsam mit Eva Rothenwänder und Lorena Colasberna

Dokumentarische Miniatur/2014/Dauer: 5 min.

1. Platz beim Nachwuchsfilmpreis der Stadt Salzburg 2014.

Die Dokumentation nähert sich dem Thema Dorfwirtshaussterben. Zederhaus, ein kleiner Ort im Salzburger Land, liegt auf ca. 1200 m Seehöhe, hat 1250 Einwohner und rund 270 Gästebetten. Das Gasthaus Klauswirt wurde dort über 100 Jahre im Ortskern betrieben und war der soziale Treffpunkt für die Gemeindemitglieder. Nach einer langen Blütezeit musste der Familienbetrieb wegen Konkurs geschlossen werden. Produktion: Studio für Audiovision/Fachbereich Kommunikationswissenschaft.

 

 

Ignaz-Harrer Strasse 19a

Dokumentarisches Kurzportrait /2014/Dauer: 10 min 42

Ekaterina Toska kam vor 23 Jahren nach Österreich. Am Wohnungsamt wird ihr in den 90er Jahren mitgeteilt, dass sie als Migrantin keinen Anspruch auf eine geförderte Wohnung habe. Neun Jahre später zieht sie in die Ignaz Harrer Straße 19a. Heute lebt sie im neu gebauten Stadtwerk Areal und erzählt rückblickend von dieser Zeit und den darauffolgenden Veränderungen im Stadtteil. Abschlussarbeit im Rahmen der School of Documentary vom Studio West.

 

Nachzusehen unter: https://www.youtube.com/watch?v=oYR6Cc-n-u0

 

 

Josef Enzendorfer im Portrait

Lebensgeschichtliches Kurzportrait / 2013/Dauer: 13 min 10

Josef Enzendorfer erzählt über seine Kindheit und Jugend in Gundskirchen/ Oberösterreich und seine darauffolgenden Erfahrungen in der Stadt Salzburg, als junger Studierender. 

Produktion: Studio für Audiovision/Fachbereich Kommunikationswissenschaft.

 

Nachzusehen unter: http://www.unitv.org/beitrag.asp?ID=483&Kat=2&SubKat=4

 

 

 

 

Wohnt in Salzburg/Lehen
seit 2011 Bachelorstudium Kommunikationswissenschaft
2010-2011 Meisterprüfung Berufsfotografin
2005-2012 Freiberufliche Fotografin
2002-2005 Técnica Superior in bildenden Künsten und Fotografie Escuela de arte/Granada.
2001-2002 Studienberechtigungsprüfung Kommunikationswissenschaft
Filmische Arbeiten:
BAKTASH
Gemeinsam mit Lina Čenić
Portrait/ 2014/ Dauer: 25 min.
Der medizinische Leiter eines internationalen Projektes in Kabul gerät ins Visier der Taliban. Nach einer lebensgefährlichen Flucht über das Mittelmeer beginnt für ihn in Salzburg ein sehr langer Prozess des Wartens und der Ungewissheit. Ein Leben mit 320 €/Monat, getrennt von Frau und Kindern. Entstanden im Rahmen von Globale Stadt einer Projektreihe des Studio West Salzburg.
AUS - 100 Jahre Klaus
Gemeinsam mit Eva Rothenwänder und Lorena Colasberna
Dokumentarische Miniatur/2014/Dauer: 5 min.
1. Platz beim Nachwuchsfilmpreis der Stadt Salzburg 2014.
Die Dokumentation nähert sich dem Thema Dorfwirtshaussterben. Zederhaus, ein kleiner Ort im Salzburger Land, liegt auf ca. 1200 m Seehöhe, hat 1250 Einwohner und rund 270 Gästebetten. Das Gasthaus Klauswirt wurde dort über 100 Jahre im Ortskern betrieben und war der soziale Treffpunkt für die Gemeindemitglieder. Nach einer langen Blütezeit musste der Familienbetrieb wegen Konkurs geschlossen werden. Produktion: Studio für Audiovision/Fachbereich Kommunikationswissenschaft.
Nachzusehen unter: http://vimeo.com/99408118
Ignaz-Harrer Strasse 19a
Dokumentarisches Kurzportrait /2014/Dauer: 10 min 42
Ekaterina Toska kam vor 23 Jahren nach Österreich. Am Wohnungsamt wird ihr in den 90er Jahren mitgeteilt, dass sie als Migrantin keinen Anspruch auf eine geförderte Wohnung habe. Neun Jahre später zieht sie in die Ignaz Harrer Straße 19a. Heute lebt sie im neu gebauten Stadtwerk Areal und erzählt rückblickend von dieser Zeit und den darauffolgenden Veränderungen im Stadtteil. Abschlussarbeit im Rahmen der School of Documentary vom Studio West.
Nachzusehen unter: https://www.youtube.com/watch?v=oYR6Cc-n-u0
Josef Enzendorfer im Portrait
Lebensgeschichtliches Kurzportrait / 2013/Dauer: 13 min 10
Josef Enzendorfer erzählt über seine Kindheit und Jugend in Gundskirchen/ Oberösterreich und seine darauffolgenden Erfahrungen in der Stadt Salzburg, als junger Studierender. 
Produktion: Studio für Audiovision/Fachbereich Kommunikationswissenschaft.
Nachzusehen unter: http://www.unitv.org/beitrag.asp?ID=483&Kat=2&SubKat=4